Bier gebraut mit Mate

Keiner wie Rheiner

Rheiner mag Mate. Denn Mate macht wach und ist außerdem ziemlich lecker. Viel lieber noch mag Rheiner allerdings Bier. Warum also nicht einfach Bier mit Mate brauen? Dafür hat Rheiner das fromme Klosterbier Rezept aus Pale Malz, Pilsener Malz und drei unterschiedlichen Hopfensorten mit einer Hand voll Mateblätter und einem Schwung Karamell verfeinert.

Keiner wie Rheiner.
Handgebrautes Craft Beer aus Köln mit natürlichen Zutaten und dem Kick Mate.

Sicherlich haben viele schon einmal vom deutschen Reinheitsgebot gehört. Um eine gewisse Qualität und Beständigkeit im Bierbrauprozess zu erreichen, erließ der bayrische Herzog Wilhelm IV. im Jahre 1516 das Bayrische Reinheitsgebot. Durch den Erlass wurde erstmals festgelegt, dass zur Herstellung von Bier nur reines Wasser, Gerste und Hopfen verwendet werden durften. Und auch nach 500 Jahren dominiert dieses Gebot noch immer den gesamten deutschen Biermarkt. Es lässt sich also die Frage stellen, ob das Reinheitsgebot tatsächlich noch ein Merkmal von qualitativ hochwertigem Bier mit einem köstlichen Geschmack ist?

Betrachtet man die weltweiten Bierauszeichnungen, kommt man nicht umhin festzustellen, dass die besten Biere in der tat nicht aus Deutschland stammen. Einige Braumeister verlassen sogar Deutschland, da sie das Reinheitsgebot als einschränkend und altmodisch bezeichnen. Es scheint also, dass das Deutsche Reinheitsgebot vielmehr als Vermarktungelement der Industriebrauereien fungiert, welche mit dieser „Auszeichnung” ihre nicht existente Qualität des industriell hergestellten Bieres bewerben möchten.

Rheiner die Flasche

Den weltweiten Biermarkt im Blick, lässt sich feststellen, dass sich in den vergangenen Jahren eine wachsende Craft Beer Szene entwickelt. Craft Beer stammt ursprünglich aus den USA und ist in den skandinavischen Ländern und in Südamerika weit verbreitet. Craft Beer bedeutet handwerklich gebrautes Bier, fernab der industriellen Produktion, welches Wert auf außergewöhnliche Zutaten legt. Die Tatsache, dass Craft Beer auch in Deutschland immer beliebter wird, lässt die Vermutung nahe liegen, dass es bei Konsumentinnen und Konsumenten ein Interesse an geschmacklich vielfältigem Bier gibt, welches sich von den Industriebieren der Großbrauereien abhebt.

Vielleicht ist es an der Zeit das deutsche Reinheitsgebot hinter sich zu lassen? Aus diesem Grund wurde ein Bier, wie kein anderes gebraut.

Keiner wie Rheiner – Bier gebraut mit Mate!

Rheiner geht noch

Video zur Teilnahme am Drinkstarter Wettbewerb 2016